Unsere Technologie

Nachhaltigkeit – Basis unserer Module

Für die Herstellung der Module werden Rohstoffe verwendet, die überall in großen Mengen kostengünstig verfügbar sind. Dazu gehören hauptsächlich der fast unerschöpfliche Wüstensand, Kalk und Wasser. Aus diesen Rohstoffen wird Porenbeton hergestellt. Die für die Herstellung unserer Module notwendige Energie kann in geeigneten Regionen vollständig durch Solarenergie u./o. Energiebündelungsanlagen bereitgestellt werden. Damit ist die Herstellung CO2-neutral und wird die Umwelt nicht belasten. 

Versiegelung

Im Rahmen des Herstellungsprozesses wird eine spezielle wasserdichte Versiegelung vorgenommen. Durch den Einsatz einer selbst entwickelten Verfahrenstechnik wird die gleichbleibende Qualität der Module sichergestellt. Und sie garantiert die Langlebigkeit und Wartungsfreiheit der unter höchsten Qualitätsansprüchen gefertigten Module. Jedes einzelne Modul ist unabhängig vom Verbund schwimmfähig, robust, resistent gegen alle derzeit gegebenen Umwelteinflüsse und natürlich auch wetterbeständig.

Beständigkeit

Das Salzwasser des Meeres und andere Umwelteinflüsse sind für jeden bisherigen Baustoff eine kaum lösbare Herausforderung. Nur mit hohem Aufwand kann Beständigkeit von Baustoffen im Meer erhalten bleiben. Denken Sie an die Schiffe die regelmäßig ins Trockendock müssen oder an Ölbohrinseln die laufend und aufwendig unter Wasser gewartet werden müssen.

Daher haben wir uns besonders intensiv mit der Beständigkeit auseinandergesetzt. Und dabei ein Verfahren entwickelt, das unsere Module einzigartig macht. Denn unsere Module sind aus einem stabilen Porenbeton und durch ein spezielles, von uns entwickeltes Verfahren versiegelt. Die Lebensdauer der Versiegelung ist, bei Beanspruchung durch Umwelteinflüsse und das umgebende Wasser, auf mindestens 100 Jahre angesetzt.

Aber selbst das ist uns noch nicht genug. Wir arbeiten mit Hochdruck an Versiegelungen welche diesen Wert möglichst verdoppelt oder gar verdreifacht. Hierdurch wird eine Beständigkeit erreicht wie sie bisher nur auf dem Festland gegeben war.

Skalierbarkeit

Unsere Module ermöglichen eine beinahe unbegrenzte Skalierbarkeit. Von der Eigenheim-Insel auf dem Binnensee bis hin zu riesigen Energie-Förderanlagen im Meer – der Phantasie sind hier fast keine Grenzen mehr gesetzt. Und das Beste daran: Unsere Inseln lassen sich in jeder erdenklichen Art formen und auch nachträglich noch skalieren. Selbst bewusst ungleiche statische Belastungen werden gezielt durch darunter platzierte Module aufgenommen. Eine spätere Erweiterung oder der Umbau zu komplett neuen Formen ist jederzeit realisierbar.

Tragfähigkeit

Unsere Module unterscheiden sich in einem wesentlichen Punkt von allen anderen Konzepten die auf dem Markt existieren. Denn unsere Module und unsere Projekte sind frei skalierbar. Und immer ganz individuell planbar. Konzipieren Sie mit unserem System spielend einfach:

– Plattformen für ein Einfamilienhaus mit 400 qm Grundfläche

– Plattformen für Lagerhäuser oder Eventinseln ab 2.000 qm Grundfläche

– Plattformen für Hotelanlagen mit 60.000 – 90.000 qm Grundfläche

– Plattformen für Rohstoffförderung oder Energiegewinnung mit weit über 100.000 qm Grundfläche

Nur die Phantasie setzt Grenzen. Denn die Traglast der Plattformen kann dabei ebenso leicht skaliert werden wie die Größe. Und das Beste daran: Auch an bereits bestehenden Plattformen können dadurch sogar Jahre später, noch Änderungen vorgenommen werden. Auch partielle Lastveränderungen stellen keinerlei Problem mehr dar. Sie wollen nachträglich die Lasten ändern weil sich die Aufgaben vergrößert haben? Mit unseren Modulen kein Problem. Das bedeutet im Klartext: Nichts mehr ist undenkbar, nichts mehr nicht machbar!

Geringe Kosten

Unsere Module können kostengünstig und nachhaltig produziert werden. Denn für die Herstellung der Module werden Rohstoffe verwendet, die überall in großen Mengen kostengünstig verfügbar sind. Dazu gehören hauptsächlich Wüstensand, Kalk und Wasser.

Unser großer Vorteil ist, dass der Sand für Porenbeton nicht die übliche Körnung aufweisen muss. Denn der Sand wird für die Herstellung von Porenbeton zunächst zementfein zermahlen. Dadurch kommen für unsere Module auch Vorkommen in Frage, die üblicherweise für den Hoch- und Tiefbau ungeeignet sind. Dazu zählen primär die Wüstenregionen dieser Welt. Der dort in rauen Mengen vorhandene Sand kann allerdings bislang nicht für normale Bauprojekte verwendet werden. Das ändert sich mit unserem Verfahren, und wir können auf eine Ressource zugreifen die dauerhaft kostengünstig bleiben wird. Auch Kalk ist in großen Mengen im Wasser gelöst und als Sediment von abgestorbenen Muscheln am Meeresgrund vorhanden, eine nahezu unerschöpfliche Quelle. Somit ist auch der andere benötigte Rohstoff ein einfach zu gewinnender, reichlich vorhandener Rohstoff. Die Produktion unserer Module aus Porenbeton setzt also nicht auf limitierte oder teure Rohstoffe – was sich in einer dauerhaft günstigen und nachhaltigen Produktion spiegeln wird.

Das Verfahren zur Herstellung von Porenbeton ist sehr gut erforscht und wird schon heute von am Markt gut etablierten Firmen extrem kostengünstig praktiziert.

Konkurrenzlos

Alle aktuellen System wie beispielsweise die Very Large Structures oder auch Mega-Floats arbeiten auf Basis komplexer Lösungen. Die Plattformen müssen in teils riesigen Werften gebaut und später mit hohem Aufwand zum Einsatzort transportiert werden. Unsere Module hingegen werden einfach transportiert und direkt vor Ort zusammengesetzt. Wir brauchen keine Werften und keine Flotten von Transportschiffen, welche Plattformen durch die Weltmeere bewegen.

Zudem ist allen Konkurrenzprodukten deren Zweidimensionalität gemein. Im Grunde handelt es sich hier stets um sog. Pontons, deren Größe und Traglast im Vorfeld fixiert wird und im Projektverlauf nicht mehr angepasst werden kann. Einzig das Island City Module System nutzt die dritte Dimension und ermöglicht hoch komplexe Strukturen, die jederzeit variiert werden können. Damit sind wir absolut konkurrenzlos. Niemand sonst bietet ein solches System an.

Schnelle Montage

Für die schnelle Montage selbst größter Plattformen entwickelt die Vertical Works GmbH, in enger Zusammenarbeit mit uns, eine Megadrohne. Diese Megadrohne wird dazu in der Lage sein unsere Module aufzunehmen, diese in kürzest möglicher Zeit an einen bis zu 2 Kilometer entfernten Zielort zu transportieren und dort punktgenau zu platzieren. Mit Hilfe einer eigens hierfür entwickelten Software, wird es uns möglich sein gleichzeitig bis zu 100 Drohnen zur Montage einzusetzen.

Hier erhalten Sie weitere Informationen

Wenn Sie mehr über das Projekt erfahren möchten, können Sie hier unsere Informationsbroschüren herunterladen.

Patented Innovation

Our system is nationally and internationally patent pending. The Island City Module System is absolutely unique. Never before has anyone patented such a system, or anything even close to it. This paves the way for a completely new market – with patented, protected and unique modules.